Currently browsing category

Krimis

Cover Hortus Delicti klein

Der Krimi muss sterben

Was, wenn ein Krimihasser auf eine Krimiliebhaberin stößt und beide nichts anderes im Sinn haben, als aus ihren mörderischen Fantasien Wahrheit werden zu …

tausend-huegel

Wormser Schokolade

Marie Marple, die Schwester der berühmten Detektivin Jane Marple wandelt durch das Worms der 20jer Jahre und bringt dadurch ihre Schwester erst …

Cover Bei Zitat Mord

Für das Gramophon

Die Anthologie “Bei Zitat Mord” (Hg. v. Susanne Kronenberg und Belinda Vogt) entstand als Gemeinschaftsprojet der Autorengruppe: Dostojeskis-Erben. Die Aufgabe war, seinen Kurzkrimi …

Cover Tödliche Türchen

Ein Zimtstern für Irina

Tief im Innern fühlte Marion, dass sie den Bratapfelkuchen nicht 45, sondern 49 ½ Minuten backen musste. Rezepte waren so seelenlos. Marion jedoch backte mit dem Herzen und mit Berta, ihrem Backofen. Sie backten schon seit zwanzig Jahren zusammen und Berta hatte sie noch nie enttäuscht. Andere hatten Haustiere, Marion hatte Berta.

Cover Mit Schirm, Charme und Pistole

1987

Ich schlage die Augen auf. Um mich herum Wände. Nackte Betonwände. Weißes Licht von der Decke. Ich muss mich erinnern. Doch in meinem Hirn herrscht Leere. Ein schmerzendes Nichts. Wo war ich zuletzt? Was tat ich? Was hab ich gegessen? Endlich stellt sich ein Bild ein: Ich stehe am Straßenrand. Es schneit, ich halte Ausschau nach meinem BMW E 34 mit Autotelefon. Ein dumpfer Schmerz pocht an meinem Hinterkopf.

Cover KurzerProzess

Gute Besserung Mr. King

“Kam der Schrei aus dem Maisfeld von Toni? Ja? Nein? Ich weiß es nicht. Keine Panik, du bist ein Meister in der Kontrolle deiner Gedanken! Also langsam zum Mitschreiben. Stand ich nicht eben am Rande eines sonnenbeschienenen Maisfeldes? Nun ist es aber stockfinster um mich herum. Meine Augen sind verbunden, meine Hände gefesselt. Verdammte Scheiße!

Cover rosige Aussichten

Rosige Aussichten

Herr Li sah, die Hände auf dem Rücken verschränkt, aus dem Fenster seines Shanghaier Büros auf den Huangpu und dachte: „Warum nicht? Rhein oder Huangpu, Fluss ist Fluss.“ Dann setzte er sich in sein weißes Ledersofa und drückte die Playtaste der Fernbedienung.

„Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, dass ich so traurig bin …“, erklang die Musik, der er mit Ying Ying vor zwei Wochen auf der Rheinfahrt bei Rüdesheim gelauscht hatte. Im Hintergrund war ihr Lachen zu hören, doch er hatte sich davor gehütet, sie zu filmen.

Der süße Kuss

Der süße Kuss

Sie könnte sich vierteilen. Was sollte sie nur tun, wenn die Asbachpraline schmolz? An alles hatte sie gedacht, nur nicht an diese Hitze. Dabei war es Hochsommer. Das war zu dumm, zu banal, zu lächerlich!
Diana hatte sich eigens für diesen Tag den kleinen Beutel nähen lassen. Er war aus derselben cremefarbenen Wildseide wie ihr Hochzeitskleid und umschloss diese eine Praline.

Cover Todes Ley

Todes-ley

Am Rand der Klippe ließ sich Anna auf ihre Knie fallen und starrte in das Tal. Der Rhein floss in der Sonne glitzernd, gemächlich dahin, als wäre nichts geschehen. Keine Wolke befleckte den tiefblauen Himmel. Das Pfeifen eines Zuges, der tief unter ihr am Fuß des Felsens vorbeidonnerte, hallte zu ihr hinauf. An den Hängen entlang des Rheins schmiegten sich Reben und Wälder bis zu den steilen, kantigen Klippen empor, auf denen festverankert dunkle Burgen aus uralten Zeiten in den Himmel ragten.